Legal Asset- und Property-Management
Legal Asset- und Property-Management

Wir kennen die vielfältigen Rechtsprobleme nach der Übernahme eines größeren Immobilienbestandes. Mietverträge und Kautionen fehlen, der Zeitpunkt der letzten Mieterhöhung ist unbekannt. Mieten werden über viele Monate nicht bezahlt, ohne dass eine Kündigung ausgesprochen wurde. Manchmal ist noch nicht einmal bekannt, wer eine bestimmte Wohnung überhaupt bewohnt.

Soweit die Bestände zergliedert und wieder verkauft werden, offenbart sich auch eine komplexe Palette an immobilienrechtlichen Friktionen: die erforderliche Identitätserklärung wird nicht abgegeben, Flurstücke, die im Eigentum eines Dritten stehen, werden versehentlich mit verkauft, die notarielle Bezugsurkunde offenbart nach der Beurkundung Lücken oder Käufer bezahlen unter Angabe verschiedenster Gründe den Kaufpreis nicht.

Der Property-Manager hat zudem ein schwieriges Geschäft. Seine Mitarbeiter müssen rechtlich anspruchsvolle Aufgaben bewältigen. Die übergebene Buchhaltung ist mitunter fehlerhaft und die bisherigen Verrechnungen der Mietzahlungen sind kaum noch zu entwirren. Die pauschale Vergütungsregelung je Einheit unterbindet Anreize zur Verbesserung der Situation.

Für uns ist das ein Teil unserer täglichen Herausforderungen, denen wir gerne begegnen. Wir würden uns freuen, wenn wir unsere Erfahrungen künftig auch Ihren Verwaltungsbeständen zur Verfügung stellen würden.